In der Wellness-Oase

Wer jetzt denkt wir hätten den Tag im Bademantel verbracht, kennt Nobbi schlecht. Unsere Mari wird verwöhnt. Endlich haben wir Zeit für die Arbeiten die immer liegen geblieben sind. Seit zwei Tagen sind wir mit Lappen, Schwamm, Schraubenzieher und Zahnbürste unterwegs. Unsere Scheuerleiste und die Grätinge im Cockpit, also die Holzteile, wurden von ihrem Grünschleier befreit. Das Heck und die Backbord-Seite vom Rumpf sind bereits geputzt, die gelben Verfärbungen entfernt und gewachst. Hier haben wir auch die Scheuerleiste geölt. Fehlt noch die Steuerbord-Seite. Aber keine Angst, wir sind dann nicht fertig. Wir haben eine Liste mit kleineren und größeren Dingen, die man mal erledigen könnte. Beim Putzen, Renovieren und Basteln sind wir froh, dass Mari nicht größer ist.
Gerade sieht es so aus, als würden wir Cascais noch ein wenig erhalten bleiben. Zum einen gefällt es uns hier gut und zum anderen ist das Wetter im Moment recht interessant. Das Tief, oder besser gesagt die Tiefdruckfamilie, die euch in Norddeutschland am Sonntag Sturmböen bescheren wird, beschäftigt auch uns. Das Tief kommt über die Biskaya und zieht dann über den Ärmelkanal, ist eigentlich also weit weg von uns. Morgen bekommen wir hier auch ein bisschen Wind und anscheinend eine ganze Menge Regen, aber vor allem bekommen wir hier den Schwell zu spüren. In der Biskaya sind z.T. 8 m Welle angesagt. Das heißt, dass wenn man alle Wellen misst und dann aus dem Drittel der höchsten Wellen den Mittelwert berechnet, erhält man 8 m. Mit andern Worten es sind noch deutlich höhere Wellen dabei, aber auch viele niedrigere. Und diese Wellen spüren wir dann hier. Montag sollen die Wellen hier 4 bis 5 m hoch werden. Die Wellenhöhe nimmt dann wieder ab, Dienstag sollen es noch 3m sein, Mittwoch 2,3 m. Ende nächster Woche kommt dann ein neues, kleineres Tief, das anscheinend hier über Lissabon hinwegziehen möchte. Aber das ist noch viel zu lange hin… Wir sind gespannt auf die hohen Wellen am Montag und ob es dann wirklich unheimliche Geräusche aus dem Höllenschlund (Boca do Inferno) gibt.
Da jetzt überall die Weihnachtsbeleuchtung daran erinnert, dass nächste Woche der erste Advent ist, haben wir aufgerüstet und uns eine Lichterkette gekauft. Geschmückt wird aber erst nächste Woche.
Gerade haben wir uns die Preisliste der Marina nochmal angeguckt, falls jemand Lust hat uns zu besuchen, denkt bitte daran, dass Landung und Abflug vom Helipad 150 Euro kosten!